Google Home ❤️

*(Werbung) Dieser Beitrag enthält Werbung. Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung zu dem Produkt in keinsterweise.

Hallo ihr Lieben, 💖

ich bin immer noch ein wenig sprachlos, aber ich darf dank Markenjury Google Home testen und behalten.

Ich habe meinen Google Home bereits in der ersten Januarwoche erhalten und seitdem ausreichend getestet.

Doch was ist Google Home?

Google Home ist ein von Google entwickelter Smart-Home-Lautsprecher, der über integrierte Mikrofone verfügt und dem Nutzer einen persönlichen digitalen Assistenten zur Verfügung stellt.

Mein Google Home wurde in einer sehr schönen Verpackung direkt aus Irland geliefert.

Kommen wir nun zu den Funktionen. Sobald man Hey Google oder Ok Google im Raum sagt, springt der Lautsprecher an und wartet auf seine weiteren Befehle.

Diese können zum Beispiel Fragen zum Wetter, Personen, Reisen etc. sein. Eben einfach alles, was man normal unter http://www.google.de nachfragen kann.

https://lafleurrebelletestet.files.wordpress.com/2018/01/img_9912.mov

Man kann ihn aber auch Musik abspielen lassen. Dies funktioniert jedoch nur mit Spotify, Deezer oder Google Play Musik.

Zusätzlich zu diesen Befehlen kann man auch die Lautstärke des Lautsprechers einstellen.

Am Anfang ist diese nämlich auf der höchsten Lautstärke, sodass ich kurz einmal zusammengezuckt bin und Angst hatte, dass meine Nachbar gleich klingeln kommen und fragen, wieso es so laut ist. https://lafleurrebelletestet.files.wordpress.com/2018/01/img_9914.mov

Im Video könnt ihr einmal sehen, wie man die Lautstärke verändert. Das war am Anfang gar nicht so einfach herauszufinden.

Für all diejenigen, die nun Angst haben abgehört zu werden etc. hat Google auf der Rückseite des Google Home’s eine praktische Stumm-Taste.

Sobald man diese drückt, reagiert Google Home nicht mehr auf seine bekannten Befehle. Zusätzlich zu dem leuchtet der Google Home orange-gelb.

So weiß man immer, dass das Gerät im Moment nicht reagiert.

Um Google Home im vollem Umfang nutzen zu können muss man sich zudem die Google Home App kostenlos herunter laden.

Mit dieser App konfiguriert man zu einem seinen Google-Account, sodass das Gerät weiß wem es gehört. Zum Anderen kann man mit dieser App auch die Musikanbieter hinterlegen, sodass Google Home jederzeit darauf zugreifen kann.

Prinzipiell ist Google Home, sowohl mit Android-Handys, als auch mit Apple-Handys kompatibel. Somit muss man sich nicht zwingend ein bestimmtes Handy kaufen, um den Lautsprecher nutzen zu können.

Ihr könnt euch Google Home, welches erst seit dem 8. August 2017 in Deutschland verfügbar ist, für 150,00€ direkt auf der Google Website nachkaufen.

26692284_1823773457694432_1529718884_o

Auch unser Jerry war ganz begeistert von Google Home und hat sofort die Verpackung als Versteckmöglichkeit zweck entfremdet.

 

Mein Fazit:

Ich persönlich liebe diesen Lautsprecher und möchte gar nicht mehr ohne ihn sein. Denn dieser ist wirklich praktisch, wenn man gerade mal nicht aufstehen möchte oder zu faul ist, um selber im Internet nach gewissen Dingen zu suchen.

Allerdings ziehe ich auch immer das Kabel komplett vom Google Home, wenn ich das Gerät nicht nutze. Denn egal ob es mich abhört oder nicht, ich fühle mich so ein wenig „sicher“. Denn nicht alle Gespräche sind für jedermann gedacht.

Auch die Konfiguration von der App und dem Google Home könnte ein wenig vereinfacht werden, denn man muss am Anfang sehr viele Informationen mit einfügen.

Da ich das Gerät direkt auf der Google-Website bestellen musste, musste ich, obwohl ich das Gerät kostenlos erhielt, eine Kreditkarte hinterlegen, was ich nicht sehr gut finde. Man kann schließlich nicht davon ausgehen, dass jeder eine Kreditkarte besitzt.

Ansonsten bin ich der begeistert und danke Markenjury für diesen tollen Produkttest.

Kennt ihr Google Home? Nutzt ihr andere Smart-Home-Lautsprecher, wie Amazon Echo oder Sonos?

Bis bald,

Eure Peggy 😘

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s